Kulturverein Dirmingen stellt Weichen für die Zukunft!

Die Trauer um den Kulturvereinsvorsitzenden Manfred Klein ist immer noch gegenwärtig und in Reihen des Kulturvereins Dirmingen besonders spürbar. Der Verein hat die Zeit während der Pandemie dazu genutzt, um sich wieder aufzurichten. In den letzten Wochen und Monaten wurden Zukunftspläne geschmiedet und Personalfragen beantwortet. Der Vorstand des Kulturvereins hat sich während seiner letzten Sitzung positioniert und die Weichen für die Zukunft gestellt. Noch im Herbst soll von den Vereinen und Mitgliedern ein neuer Vorstand gewählt werden.

Zudem hat sich der Kulturverein mit den bevorstehenden Veranstaltungen beschäftigt. Traditionell stehen gerade im Herbst und Winter zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. Die Kulturaner sind sich ihrer Verantwortung bewusst und haben auch diesbezüglich richtungsweisende Beschlüsse gefasst. Der diesjährige „Mittelalterliche Weihnachtsmarkt“ wird nicht stattfinden und wird Seitens des Kulturvereins abgesagt!

Unter den gegebenen Umständen ist eine Durchführung dieses mittelalterlichen Spektakels nicht möglich. Der Kulturverein sieht sich in Verantwortung die teilnehmenden Vereine, Organisationen und auch die zahlreichen Besucher zu schützen. Außerdem wurde seitens der Kulturaner der „Irische Abend“ abgesagt. Auch diese Veranstaltung ist während der Pandemie kaum durchführbar.

Natürlich wurde auch die „Derminga Kerb“ in Frage gestellt wobei diesbezüglich der Ortsrat in der Verantwortung steht und nach den Sommerferien eine Entscheidung treffen wird.

Hingegen ist die Durchführung der Weihnachtsbaumaktion im Bereich des Möglichen. Auch unter den strengen Hygienerichtlinien ist es möglich an der traditionellen Verkaufsaktion festzuhalten. Voraussetzung ist natürlich, dass sich die Situation rund um die Pandemie nicht wieder verschlechtert. Das vorweihnachtliche bunte Treiben im „Kläse Keller“ wird jedoch auf jeden Fall ausfallen müssen. Das historische Gemäuer wird während der Weihnachtszeit geschlossen bleiben. Abstandhalten ist im „Kläse Keller“ kaum möglich, so dass die Ansteckungsgefahr am Ende einfach zu groß wäre. Der Kulturverein Dirmingen wird also weiterhin Zeit haben sich auf die Zukunft vorzubereiten. Dabei liegt es im Interesse des Vereins seine Mitglieder mitzunehmen und einzubeziehen.

Währenddessen gibt es auch im Kleinen immer auch etwas Großes zu tun. Unser Kulturverein beteiligte sich an der „Mitmach-Aktion“ im Brühlpark und unterstützte das Bestreben des Dirminger Ortsvorstehers Frank Klein. Der Vorstand des Kulturvereins war sich darüber einig, dass der Dirminger Brühlpark auch zukünftig eine wichtige Rolle spielen sollte.

Sollte es wieder aufwärts gehen und im Bereich des Möglichen liegen, soll genau dort angeknüpft werden. Die Planungen für das 2.Park- und Strandfest im Dirminger Brühlpark laufen auf Hochtouren. Wann dieses Fest jedoch stattfinden kann, liegt nicht in den Händen des Kulturvereins. Ob es schon im nächsten Jahr soweit sein wird, steht in den Sternen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.