Dirminger Bankpatenprojekt wird zur Erfolgsgeschichte

Seit Juli 2020 werden die Ruhebänke in Dirmingen von den Bankpaten Josef Wilhelm und Rudi Konetzka betreut. Der Dirminger Ortsvorsteher Frank Klein hatte sich zuvor auf die Suche nach interessierten Mitbürgern gemacht. Dirmingen verfügt über einen großen Bann mit viel Waldfläche, Naherholungsgebieten, Wanderwegen und somit auch über zahlreiche Ruhebänke.

v.l.n.r. Rudi Konetzka, Josef Wilhelm, Frank Klein

Mit den Sanierungs – und Reparaturarbeiten der in Dirmingen befindlichen Ruhebänken möchte der Dirminger Ortsvorsteher auch ein Stück weit die Aufwertung des sanften Tourismus ankurbeln. Mit Josef Wilhelm und Rudi Konetzka haben sich nun zwei Bankpaten gefunden, die in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit aufgehen.

Seit Beginn der Bankpatenschaft wurden 14 Bänke repariert, ausgetauscht oder erneuert. Dabei wurden neue Holzrippen geschliffen und mit Holzlasur farblos angestrichen. Altes Holz von den Bänken entfernt und entsorgt. Eisen mit Rostschutz, Kunststoff mit Kunststofffarbe bei Beton mit Sockelfarbe bearbeitet. Dort wo sich die Bänke befanden wurde Gras, Unkraut und Müll entfernt.

v.l.n.r. Gewerbevereinsvorsitzender Jürgen Gordner, Wilhelm Josef, Rudi Konetzka, Ortsvorsteher Frank Klein, Stellv. Ortsvorsteher Michael Polotzek

Mit Unterstützung des Bauhofs der Gemeinde Eppelborn wurde einiges auf den Weg gebracht. Mit Beginn des Bankpatenprojekts hat der Gewerbeverein Dirmingen seine Unterstützung zugesagt. In der vergangenen Woche überreichte der Vorsitzende des Gewerbevereins, Jürgen Gordner, eine Spende in Höhe von 500,- € an den Ortsvorsteher Frank Klein.

Das Geld floss praktisch sofort in das Bankpatenprojekt. Mit dieser Finanzspritze wurde Holz, Farbe, Werkzeug und weitere wichtige Utensilien gekauft. Ortsvorsteher Frank Klein dankte dem Gewerbeverein Dirmingen und freute sich über die wichtige Unterstützung.

Jede Woche erhalten die Bankpaten viel Lob und Anerkennung für ihre Arbeit. Die Menschen schätzen das Engagement der beiden Ehrenämtler und freuen sich auf den weiteren Verlauf dieser Erfolgsgeschichte. Aus Sicht des Dirminger Ortsvorstehers Frank Klein ist es wichtig, die Menschen mitzunehmen und vor allen Dingen gestalten zu lassen.

Die Gemeinde Eppelborn unterstützt das Dirminger Bankpatenprojekt. Bürgermeister Dr. Andreas Feld hatte dem Dirminger Ortsvorsteher sofort seine Unterstützung zugesagt.

Während dessen ist die Bevölkerung eingeladen mitzumachen. Sollten Sie bei ihrem Spaziergang auf Dirminger Bann Bänke sichten, die sich in keinem guten Zustand mehr befinden, können Sie jederzeit den Dirminger Ortsvorsteher Frank Klein oder die beiden Bankpaten kontaktieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.