Seltene Besuche in Kirkel-Limbach

Manche Menschen haben Glück und bekommen schon mal unangemeldeten Besuch aus der Natur. Diese Wunder dürfen nicht alle Menschen erleben und bestaunen. So konnte meine Lebensgefährtin Christa Köhl, am 25. August dieses Jahres. im Wohnzimmer Ihres Hauses, eine europäische Gottesanbeterin (Mantis religiosa) begrüßen. Das wunderschöne Tier, eine Fangschrecke, saß gemütlich in der Gardine und beäugte interessiert die Ihr neue Umgebung.

Das Tier war eigentlich schon sehr groß, was auf ein Weibchen hin deutet. Weibchen der europäischen Art werden etwa 75 mm groß, Männchen etwa 60 mm. Es kommt vor, dass ein Weibchen seinen Geschlechtspartner nach der Paarung auffrisst (mit so einer Frau würde ich mich nicht paaren “lach”).

In unserer Region sind diese Fangschrecken sehr selten und ich als Autor dieser Seite muss gestehen, das ich mit meinen 58 Jahren noch nie eine Gottesanbeterin in der freien Natur angetroffen habe. Das Tier, das auf der roten Liste der aussterbenden Arten steht, wurde vorsichtig von Christa Köhl wieder in die Freiheit entlassen, aber nicht ohne vorher die nette Dame auf Fotos gebannt zu haben.

Bereits im Sommer des Jahres 2011 erhielt Christa Köhl Besuch von mehreren Exemplaren der Wespenspinne. Die Wespenspinne findet man eher im wärmeren Südeuropa, bei uns auch schon mal am Mittelrhein. Durch die wärmeren Temperaturen in unserer Region haben sich diese hübschen und interessanten Tiere auch bei uns angesiedelt.

Die Wespenspinnen besiedelten den Teich hinterm Haus und es war ein imposantes Schauspiel, wenn sie an Ihren Netzen arbeiteten. Sie sahen den Teich wohl im Jahr 2011 als Ihre Heimat an und fühlten sich sichtlich wohl. Auch bei den Wespenspinnen werden die Weibchen deutlich größer als die Männchen. Mit 35 mm Körpergröße zeigen sie schon wer der Chef im Netz ist.

Wir konnten hier einige schöne Aufnahmen machen. Obwohl wir sie nicht gestört und in Ruhe gelassen hatten, kamen sie nicht mehr um uns mit ihrem schönen Aussehen Freude zu bereiten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.