Feuerwehr unterstützt Nachbarschaftsfest der Rothenbergschule

Am Sonntag, dem 11. Juni 2017 fand wieder das traditionelle Nachbarschaftsfest der Rothenbergschule statt. Veranstalter ist die Kolpingsfamilie Dirmingen. Wie auch schon in den letzten Jahren unterstützt die Feuerwehr aus Dirmingen dieses Fest zu Gunsten der Schule für geistig- und körperbehinderter Kinder.

 

 

Stefanie und Guido Kuhn

Schon früh am Morgen heizten Guido Kuhn und seine Tochter Stefanie, beide Feuerwehrangehörige in Dirmingen, die Feldküche an, um zum Mittagessen eine leckere Erbsensuppe anbieten zu können. Guido Kuhn kocht am Nachbarschaftsfest  schon viele Jahre die Suppe und hilft auch sonst im Küchenbereich. Neben seiner Tätigkeit in der Feuerwehr ist er auch Mitglied der Kolpingsfamilie. Am Nachbarschaftsfest zu helfen ist für Guido und Stefanie selbstverständlich. Ein weiteres Team der Feuerwehr bildeten Christa Köhl und Hans-Werner Guthörl, die bei Arbeiten am und um den Bierstand geholfen haben. Gegen 11 Uhr war der Beginn des Festes und viele Bürger und Besucher aus nah und fern waren gekommen, um die Darbietungen der Kinder und der KKV-Mädels zu sehen. Musikalisch war der Musikzug aus Humes lange präsent und aktiv. Das Wetter spielte auch mit und so war es für Jung und Alt eine tolle Veranstaltung.

v.l.n.r Stefan Wagner, Jenny Lauer, Heino Molter

Am frühen Nachmittag, gegen 14 Uhr, kam Heino Molter, stellv. Löschbezirksführer, sowie Stefan Wagner, Kassenwart der Feuerwehr in Dirmingen, um der Leiterin der Einrichtung, Jenny Lauer, eine Geldspende von 100,- € im Namen der Feuerwehrkameraden zu überreichen. Nach der Spendenübergabe blieben die anwesenden Feuerwehrleute noch etwas länger sitzen und es wurde ein sehr schöner Nachmittag bei herrlichem Sonnenschein. Eine Tombola und ein Flohmarkt rundeten den Tag an der Rothenbergschule ab. Es war ein toller Erfolg zu Gunsten der Schule und Ihrer Kinder. Langeweile kam jedenfalls nicht auf. Bleibt zum Schluss nur noch die Freude auf das nächste Nachbarschaftsfest im Jahre 2018.

print

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.