Echte Derminga besuchen Alm-Ebi auf der SR3 Sommeralm

Der Alm-Ebi mit den echten Derminga. (Bild: H.W. Guthörl)

Spaß muss sein und Werbung für unser “Derminga Dörfche” machen, war die Devise von Frank Klein, Hans-Werner Guthörl und Christa Köhl. Es wurden im Vorfeld zur Sommeralm des SR3  blaue Polo-Shirts und schwarze Base-Caps mit der Aufschrift “Echta Derminga” hergestellt. Am Samstag, dem 14. Juli 2017 pünktlich um 17 Uhr begann der Aufstieg auf die SR3 Sommeralm. Gut gelaunt waren schätzungsweise etwa 500 Menschen gekommen um mit musikalischer Begleitung der Bubacher Dorfdudler die Alm zu erklimmen. Mitten unter den saarländischen Gipfelstürmer waren der Alm-Ebi und Schorsch Seitz. Die Derminga fielen mit Ihren Polos auf und auf dem beschwerlichen Weg nach oben wurde viel gelacht und gescherzt. Es sollte ein toller Tag auf der Sommeralm werden, wenn auch Wolken am Himmel waren, die etwas Regen versprachen. Aber Regen ist nur Wasser und nicht bedrohlich.

Schorsch Seitz mit den echten Derminga (Bild: H.W.Guthörl)

Oben angekommen waren die Kehlen vom Aufstieg etwas trocken. Ein leckeres Weizenbier schaffte hier innerhalb kurzer Zeit Abhilfe. Die Bubacher Dorfdudler heizten derweil dem Publikum mit Blasmusik und Gesang deftig ein. Ein Fassanstich wurde durchgeführt und Landrat Sören Meng war auch unter den Gästen. So füllte sich der Platz so nach und nach bis zum Abend. Die Wolken wurden etwas dunkler und dicker und es schien so, als wenn wir nicht trocken bleiben würden. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Gegen 20 Uhr betraten dann “Die Grafenberger“, eine Partyband, die auch auf dem bekannten Cannstadter Wasen spielt, die Bühne. Die Stimmung kochte sofort hoch und die Grafenberger heizten den Almbesuchern mächtig ein. Wie befürchtet kam der Regen, was allerdings der Stimmung auf der Alm nicht anhaben konnte. Die Leute rückten unter den Schirmen und Zelten zusammen und anderen Besucher war es einfach egal, ob sie nass werden würden. Das Service-Team leistete ebenfalls eine gute Arbeit, was bedeutete, dass niemand durstig und hungrig auf der Bergehalde herumlaufen musste.

Grüße von der SR3 Sommeralm (Bild: H.W. Guthörl)

Die SR3 Sommeralm ist weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt und hat sich unter den Spitzenreitern der Veranstaltungen, hier in der Region, etabliert. Der Alm-Ebi (Eberhard Schilling) geht in seiner Rolle richtig auf und macht einen sehr guten Job. Er ist immer freundlich und für ein Foto zu haben. Sicher wird er in den 10 Tagen Dauerschicht auf der Alm auch schon mal einen Durchhänger haben, aber das kann er als Profi gut verbergen. SR3 und der Landkreis Neunkirchen, sowie die Sponsoren und wir Saarländer, können stolz auf die Sommeralm sein. Hoch droben über dem Gondwana Urzeitpark entwickelt sich eine touristische Attraktion, die gut für unser Saarland ist. So werden wir echten Derminga in jedem Jahr die Bergehalde erklimmen, getreu dem Motto: “Moins geht’s roff unn owens runna” (Lied Schorsch Seitz und Alm-Ebi).

Gute Stimmung auf der Sommeralm am Samstag, den 14. Juli 2017 (Bild: H.W.Guthörl)

Grüße von der Sommeralm (Bild: H.W.Guthörl)

print

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.