Der “Rosenkreis” Neunkirchen hat eine neue Rosenkönigin und eine Prinzessin

Die ehemalige Königin mit der “Neuen” und der Prinzessin und dem Landrat ( Bildquelle: Sören Meng)

Seit vergangenem Sonntag,24.Juni 2018 hat der Landkreis Neunkirchen als einziger “Rosenkreis” Deutschlands eine neue Rosenkönigin sowie auch zum ersten Mal eine Rosenprinzessin.

Nach drei Jahren im Amt wurde Rosenkönigin Aline I. (Aline Schmolze) nun von Rosenkönigin Bianca I. und Rosenprinzessin Kristina I. abgelöst. Die Verabschiedung und die Inthronisierung der Königinnen erfolgte feierlich im Rahmen der diesjährigen Kreisrosenschau im Freizeitzentrum Finkenrech.

Landrat Sören Meng, Staatssekretär Roland Krämer und Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset lobten das Engagement der Rosenkönigin Aline I. Absofort wird Bianca Schäfer, aus Ottweiler, das Amt der Rosenkönigin begleiten. Aufgrund der Vielzahl an Terminen entschied man sich erstmals ergänzend eine Rosenprinzessin zu berufen. Kristina Kuhn aus Eppelborn-Wiesbach wird Bianca I. zukünftig zur Seite stehen.

Die beiden Repräsentantinnen werden den Landkreis Neunkirchen als einzigen “Rosenkreis” Deutschlands über die Kreisgrenzen hinaus vertreten. Der Rosenkreis ist seit 1985 eine starke Marke des Landkreises Neunkirchen. Zukünftig soll der Kreis wieder stärker ins Bewusstsein der Menschen gerückt werden. Seit einigen Monaten gibt es eine Arbeitsgruppe, die gemeinsam mit Vertretern der Rosen- und Gartenbauvereine zukünftige Maßnahmen koordiniert.

Die diesjährige Kreisrosenschau im Freizeitzentrum Finkenrech fand im Rahmen der Veranstaltung “Klingende Gärten” statt. Auch in diesem Jahr fanden zahlreiche Gäste aus der gesamten Region den Weg auf Finkenrech um bei guter Musik die Seele baumeln zu lassen.

Das Freizeitzentrum Finkenrech in Dirmingen bleibt eine ECHTE Marke !

print

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.