Markus Volz beendet aktive Laufbahn – Eine Legende des Motorsports sagt : Auf Wiedersehen !

Mit einem 3. Platz bei der IDM 2018 sagt der Dirminger Markus Volz, nach 30 Jahren aktivem Motorradrennsport Tschüß, Goodbye und Macht`s gut!!!

Im Jahre 1988 begann mit dem Start beim Motocross MX die nationale Karriere des Dirminger Originals. Danach ging es mit riesen Schritten immer weiter auf der Erfolgsleiter bergauf. Markus fuhr erfolgreich in den  MX-Deutsche Meisterschaften, den DM-Open, Inter-DM (heute MX-Masers) sowie bei der MX-Europameisterschaften und der MX-Weltmeisterschaften. Sogar bei den „MX of Nations“ durfte Markus Volz für Deutschland an den Start gehen.

Im Jahre 2005 wechselte Markus zum Supermoto. Dort war der Saarländer neben der IDM auch in der Schweiz, bei einem WM-Lauf und sogar zweimal bei den „Supermoto of Nations“ am Start. Markus Volz kann heute am Ende seiner Karriere auf eine ganz erfolgreiche Motorsportvergangenheit zurückblicken. Durch den Sport hat Markus laut eigener Aussage jede Menge tolle, nette Menschen kennengelernt. Ausserdem durfte er in vielen Ländern wie z.B. Finnland, Schweden, Australien oder auch Afrika sein Können unter Beweis stellen. Damit ist jetzt leider Schluss. Markus Volz erklärte nach seinem 3. Platz bei der diesjährigen IDM 2018 seinen Rücktritt.

In einer öffentlichen Erklärung beschrieb Markus im Wortlaut sein Karrierende wie folgt: „Um in unserem Sport erfolgreich zu sein muss man einiges dafür tun um vorne mitfahren bzw. mithalten zu können. In meinem Alter, von 42 Jahren, muss man auch etwas mehr als ein 25-30-Jähriger tun. Und genau diese Zeit werde ich ab dem kommenden Jahr wohl nicht mehr aufbringen können. In unserem Familienbetrieb übernehme ich neue Aufgabenfelder und da muss der Sport leider hintenangestellt werden. Wenn ich an den Start gehe dann will ich vorne mitmischen können und nicht einfach mal mitfahren und sehen was passiert. Aus diesem Grund habe ich mich in der letzten Woche schweren Herzens dazu entschlossen meine aktive Supermotozeit zu beenden. Ich bedanke mich bei allen die mir irgendwann in diesen 30 Jahren, in welcher Art auch immer, zur Seite gestanden haben! Danke an meine Sponsoren, Fans, Zuschauer, Kritiker, meine Eltern, meine Frau, Uwe und Moni, Freunde Fahrerkollegen und wen ich sonst noch so alles vergessen habe. Ihr habt zu dieser schönen Zeit beigetragen.“ (Originalzitat: Markus Volz – Danke für das Foto Ra De)

Auch wir möchten uns an dieser Stelle stellvertretend für alle Dirminger ganz herzlich bei Markus Volz bedanken und gratulieren ihm zu seiner beispiellosen Karriere. Auch wenn nicht jeder Dirminger regelmäßig an der Rennstrecke zu sehen war, so bleibt doch die Erinnerung und die Dankbarkeit an einen ganz großes Sportler und ein Kind unseres Dorfes.

print

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.