Aus der Grundschule Dirmingen wurde die Naturparkschule Wiesbach/Dirmingen

Am Freitag, 19.Oktober 2018 hatten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dirmingen einen gewichtigen Grund zum Feiern. Anlass war die Unterzeichnung des neuen Kooperationsvertrages zwischen der Grundschule, dem Naturpark Saar-Hunsrück und der Naturparkgemeinde Eppelborn. Aus der bisherigen Grundschule Wiesbach/Dirmingen wurde somit eine Naturparkschule im länderüberschreitenden Naturpark Saar-Hunsrück.

Laut Bericht der SZ ist der Naturpark Saar-Hunsrück  als anerkannter außerschulischer Bildungspartner Teil des seit 2014 existierenden bundesweiten Projekts Netzwerk Naturpark-Schulen des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN). Dafür gab es in der Vergangenheit auch schon eine hohe Auszeichnung der Unesco.

Unser Heimatort Dirmingen gilt ohnehin als Pforte des Naturparks Saar-Hunsrück. Von daher macht diese Namensgebung schon Sinn. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages sollen die Schülerinnen und Schüler  den Naturpark erleben und begreifen können. Themen wie Natur und Umwelt und die damit verbunden Kultur den Kindern und Jugendlichen spannend und zeitgemäß zu vermitteln, sei der Grundgedanke der Naturparkschulen.

Nach der offiziellen Unterzeichnung der Urkunde konnten die Schulkinder am großen Kartoffelfeuer, auf dem Schulhof, in Alufolie gepackte Kartoffeln braten. Auf der neuen Naturparkschule sollen die Kinder ihre Heimat neu endecken und erleben. Ab sofort wird es in Dirmingen also neben der Kindertagesstätte “Pusteblume” die “Naturparkschule” Wiesbach-Dirmingen geben. Glückwunsch !

print

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.