Feuerwehr warnt vor Waldbrandgefahr

Die extreme Trockenheit, verbunden mit hohen Temperaturen, die zur Zeit in unserer Region herrschen, birgt eine hohe Wald- und Flächenbrandgefahr in sich. Hier gilt es sehr achtsam mit Wärmequellen um zu gehen.

Waldbrand in Dirmingen am 02.07.2019 (Bildquelle: Feuerwehr Eppelborn)

Wie kann ich dazu beitragen, einen Wald- oder Flächenbrand zu verhindern ? Hier einige Aufzählungen dazu:

  • Keine brennenden Zigaretten in die Natur werfen. Auch wenn man meint, dass die Zigarette aus ist, kann im Inneren noch ein wenig Glut sein.
  • Kein Grillfeuer in Waldnähe (Funkenfluggefahr). Grillfeuer nach dem Grillen richtig ablöschen.
  • Keine Glasflaschen in der Natur zurück lassen.
  • Autos nicht im Wald oder auf Wiesenflächen parken. Heiße Motorteile, wie z.B. Katalysatoren können einen Flächenbrand entzünden.
  • Halte Deine Kinder an, nicht mit offenem Feuer zu spielen.

Jeder von uns steht mit seinem persönlichen Verhalten in der Pflicht, damit keine Wald- oder Flächenbrände entstehen. Die klimatischen Bedingungen haben sich geändert und in der Zukunft sind auch in unserer Region des öfteren mit hohen Temperaturen und Trockenheit zu rechnen.

Wenn Du einen vermeintlichen Wald- oder Flächenbrand entdeckt hast, zögere nicht lange und rufe die Feuerwehr. Ein Feuer in der Entstehung ist besser zu löschen, als ein ausgedehnter Waldbrand. Die Feuerwehr erreichst du unter:

Notruf 112

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.