Die ILL

Die ILL (ILL; von keltisch ilara = eilig) ist ein Bach, mitten im Herzen des Saarlandes und fließt auch durch Dirmingen. Er entspringt nördlich von Urexweiler und fließt  zuerst in südlicher Richtung, um dann eine elegante Schleife nach Nordwesten zu machen.

Die ILL im Winter 2010 (Foto: H.W. Guthörl)

Die ILL im Winter 2010 (Foto: H.W. Guthörl)

In seinem 29,8 km langen Lauf durchfließt die ILL zuerst Urexweiler, Hirzweiler, Hüttigweiler, Wemmetsweiler, dann in nordwestlicher Richtung Hosterhof, Wustweiler, Dirmingen, Eppelborn und Bubach-Calmesweiler, um dort dann in die Theel zu münden. Die ILL gehört zum Flusssystem des Rheins. Das Quellgebiet liegt in einer Höhe von 396 m über NN (Normal Null). Das Mündungsgebiet liegt dann in einer Höhe von 219 m über NN. Sie verliert also in Ihrem Verlauf rund 177 m an Höhe, was auch eine realtiv hohe Fließgeschwindigkeit zur Folge hat. Daher der Name ILL, was im keltischen Ilara hieß und eilig bedeutete. Der weitere Verlauf führt die ILL in die Theel, dann in die Prims, danach über Saar, Mosel, Rhein in die Nordsee. In unserem Heimatort Dirmingen hat die ILL auch Nebenbäche. Diese sind innerhalb der Ortsgrenze von Dirmingen:

Links in Fließrichtung:

  • Elmarsbach (zwischen Wustweiler und Dirmingen)
  • Griesbornbach (zwischen Dirmingen und Eppelborn)

Rechts in Fließrichtung:

  • Alsbach ( In der Ortsmitte am Marktplatz mündent)
  • Pfaffenteichbach (Von der Vohhumes kommend und am „Mühlbacher Hof“ vorbeifließend)
  • Dirminger Mühlbach (Von der Weiheranlage des ASV kommend über die Letschbach fließend)

Betrachtet man die alten Gebietsgrenzen, so ist die alte Grenze in Wustweiler der Düsterbach, in Eppelborn der Klingelfloß. Das Gebiet der Langenausiedlung gehörte früher noch zu Dirmingen.