Wassertretanlage

Wassertretanlage (Bild: hwg)

Wassertretanlage (Bild: hwg)

Im Jahre 1978 wurde südlich von Dirmingen, in der Nähe des Denkmals, mitten im Wald eine Wassertretanlage errichtet. Sebastian Kneipp wäre stolz auf diese zweckmäßige, aber auch schöne Anlage, inmitten einer herrlichen Natur gewesen. Etwa 200 m oberhalb der Anlage findet man eine künstlich angelegte Baumschonung links des Weges. Dort befand sich der ehemalige Exerzierplatz, der in den Nachkriegsjahren dafür genutzt wurde Waldfeste zu feiern und auch zu zelten. Die Wasserversorgung stellte eine Quelle unterhalb des Platzes sicher. Diese Quelle wurde im Jahre 1978 dazu genutzt die Wassertretanlage mit dem erquickenden, kühlen Nass zu befüllen.

Wassertretanlage (Bild: hwg)

Wassertretanlage (Bild: hwg)

Fährt man in Dirmingen die Hierscheider Straße ganz durch, erreicht man nach dem überqueren der Autobahnbrücke einen Waldparkplatz. Von dort aus wandert man in etwa 5-10 Minuten zur Wassertretanlage. An Sommerabenden, wenn die Tageshitze nicht mehr so stark ist, kann man hier beim Wassertreten Erholung und Ruhe finden. Wanderer und Radfahrer trifft man hier aber ebenso an, wie auch Leute, die Ihre Füße von der Hitze des Tages entlasten wollen. Dabei entsteht auch das eine oder andere Gespräch und man ist erstaunt welche Wege manche Leute zurücklegen um in den Genuss des kühlen Wassers der Kneipp´chen Anlage zu kommen.