Die Verantwortung

Das Denkmal im Jahre 2002 als es noch gepflegt wurde.

Das Denkmal im Jahre 2002 als es noch gepflegt wurde.

In den letzten Jahren wurde das Denkmal und der schöne Hain auf dem Hundsberg kaum noch gepflegt und der Zustand ist nur noch wenig würdevoll. Es sind Bestrebungen im Gange, eine Gedenkstätte auf dem Dirminger Friedhof zu errichten. Sicherlich könnte man die Tafeln auch auf dem Friedhof montieren, das eigentliche Denkmal aber wohl nicht. So würde man eine Einheit auseinanderreissen. Wir haben von unseren Vorfahren eine Verantwortung übernommen, deren wir uns stellen müssen. Leere Kassen der Gemeinden werden in der heutigen Zeit immer dort vorgeschoben, wo vielleicht Initiative gefragt wäre. Es gibt Ortsteile in der Gemeinde Eppelborn, die schaffen es eine Kapelle mit großer Eigenleistung zu errichten und ein Kapellenverein oder Bürger übernehmen die Unterhaltung und Pflege. Wir sollten uns darüber vielleicht einmal Gedanken machen. Es müsste dazu vielleicht nicht mal ein eigener Denkmal-Verein gegründet werden, sondern eine solche Aufgabe könnte z.B. in die Sparte des Heimat- und Verkehrsvereins fallen. Das würde diesen Verein wieder um einiges aufwerten und auch vielleicht neue Mitglieder bringen. Der Kulturverein Dirmingen hat in 2013, erstmals wieder nach über 40 Jahren, ein Waldfest neben dem Denkmal auf dem Waldparkplatz, mit viel Erfolg durchgeführt. Die Resonanz der Bevölkerung war sehr groß. Vielleicht sollte man sich überlegen, das Waldfest jedes Jahr da droben am Denkmal stattfinden zu lassen. Gedanken zum Gedenken an unsere Vorfahren machen.