Alte Grenzsteine

Grenzstein Nassau-SaarbrückenNördlich von Dirmingen, in der Nähe des Naherholungszentrum Finkenrech, befinden sich in einer Grenzlinie noch einige Grenzsteine des Fürstentum Nassau-Saarbrücken. In die Grenzsteine eingemeißelt befindet sich die „Wolfsangel“, die auch im Wappen der Gemeinde Eppelborn, sowie im Wappen von Dirmingen vorkommt. „NS“ auf den Grenzsteinen steht für Nassau-Saarbrücken. Aber auch das damalige Familienwappen der Fürsten, mit darunter befindlicher Jahreszahl „1767“, sind in den Grenzsteinen dargestellt. Das Fürstentum selbst, entstand schon in den ersten Zügen um das Jahr 1000 und zog sich bis ins letzte Jahrhundert hin. Diese alten Grenzsteine sind teilweise noch gut erhalten und eine Wanderung zu ihnen ist sicher eine interessante Sache. Parkmöglichkeit findet man direkt am Naherholungszentrum Finkenrech. Von dort aus ist es vielleicht ein Fussmarsch von 10-15 Minuten.