Dirminger Hausnamen – Buchpräsentation

Am 11. April 2014 fand um 19 Uhr die Buchvorstellung “Dirminger Hausnamen” in Dirmingen in der Scheune statt. Der Heimat- und Verkehrsverein feierte gleichzeitig sein 65- jähriges Bestehen.

Die Autoren mit Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und Ortsvorsteher Manfred Klein

Die Autoren mit Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset und Ortsvorsteher Manfred Klein

Schon frühzeitig füllte sich die Scheune mit interessierten Gästen. So konnte der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsverein, Reiner Kiefer, die Feierstunde pünktlich um 19 Uhr eröffnen. Er begrüßte die anwesenden Gäste, darunter auch die Bürgermeisterin der Gemeinde Eppelborn, Frau Birgit Müller-Closet, sowie der Dirminger Ortsvorsteher, Manfred Klein. Der Heimat- und Verkehrsverein reichte kostenlos Brezeln und Getränke. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Manfred Gabler. Reiner Kiefer erläuterte anhand einer Leinwandpräsentation das Entstehen des nun vorliegenden Buches über die Dirminger Hausnamen. Gut zwei Jahre hatten die Recherchen und die Arbeiten gedauert bis alles unter Dach und Fach war. Reiner Kiefer dankte an erster Stelle den Autoren:

Namen der Autoren des Buches"Dirminger Hausnamen""Unser Dorf erzählt aus alter Zeit"
Hans BaltesRudolf HellReiner Kiefer
Rudi KieferErnst Lutz

Reiner Kiefer führte durch den Abend, begleitet durch musikalische Einlagen von Manfred Gabler (Mac)

Reiner Kiefer führte durch den Abend, begleitet durch musikalische Einlagen von Manfred Gabler (Mac)

Ein Dank ging auch an Pfarrer Siegfried Arneth, der die Scheune für die Buchpräsentation zur Verfügung gestellt hat. Reiner Kiefer, der mit seinem Vortrag die anwesenden Bürger begeisterte, leitete nun über zum “65-jährigem Bestehen des H&V Vereins” und übergab das Mikrofon an Hans Baltes, der die Geschichte des Vereins darstellte. Hans Baltes fing mit der Gründung des Vereins an und leitete über in die jetztige Zeit. Der Verein war sehr aktiv und viele Aktivitäten für Dirmingen wurden durchgeführt. Wenn der Heimat- und Verkehrsverein auch nicht immer im Rampenlicht stand, so leistete er doch eine gute Arbeit für Dirmingen. Der Verein hat auch keinen Nachwuchs, so wie es in der heutigen Zeit vielen Vereinen ergeht. Jedoch hat der H&V mit dem Buch “Dirminger Hausnamen” wieder gezeigt, dass er einzigartiges leisten kann. Es ist ein Werk entstanden, dass es in dieser Form und Qualität wohl kaum noch sonstwo im Saarland zu finden gibt.

Hans Baltes stellte die Geschichte und die Arbeit des H&V dar

Hans Baltes stellte die Geschichte und die Arbeit des H&V dar

Ernst Lutz, ein Mitautor des Buches, las im Anschluß an die Laudatio von Hans Baltes einen mundartlichen Text “Von Käschde- und Nussbähm” vor. Bürgermeisterin Birgit Müller-Closet und Ortsvorsteher Manfred Klein fanden während der Buchpräsentation auch Worte des Dankes und des Lobes. Reiner Kiefer ergriff zum Schluss noch einmal das Mikrofon und bedankte sich bei allen anwesenden Bürger. Nach dem offiziellen Ende der Buchvorstellung, konnte das Buch zum Preis von 25,-€ erworben werden. Rund 100 Bücher wechselten an diesem Abend den Besitzer. Ab Montag, dem 14. April kann man das Buch “Dirminger Hausnamen” bei der Filiale der Sparkasse Neunkirchen und bei der Firma Elektro Wagner kaufen.

Viele interessierte Bürger waren gekommen. Die Scheune war gut gefüllt.

Viele interessierte Bürger waren gekommen. Die Scheune war gut gefüllt.

Anmerkung der Redaktion von www.dirmingen.eu
Mit dem Buch "Dirminger Hausnamen - Unser Dorf erzählt aus alter Zeit" hat das Autorenteam des Heimat- und Verkehrsverein ein nachhaltiges Werk geschaffen, dessen Wertigkeit gar nicht hoch genug bewertet werden kann. Eine einzigartige Leistung, verbunden mit einer sehr hohen Qualität des Buches in Ausführung und Einbindung. Man kann hier den Autoren gar nicht genug danken und der Preis von 25,-€ erscheint doch sehr günstig, betrachtet man die dahintersteckende Arbeit und die Qualität. Dirmingen hat wiederum eine Bereicherung erfahren, wenn es um die Wurzeln unserer Bürger geht. Wir haben in Dirmingen das Glück, dass wir doch noch einige Leute haben, denen unsere Kultur und die Erhaltung dieser Kultur am Herzen liegt und deren Bestreben es ist, dass Dirmingen aktiv ist und bleibt. Deutlicher kann man die Verbundenheit mit unserem Heimatort Dirmingen nicht zeigen. Herzlichen Dank.

Vorstellung Buchprojekt des Heimat- und Verkehrsverein

Presseinformation des Heimat- und Verkehrsvereins Dirmingen vom 04.04.2014

Buchpräsentation “Dirminger Hausnamen”  am Freitag, dem11. April 2014 um 19.00 Uhr in der “Scheune” am Ev. Pfarrhaus

Mittlerweile dürfte es sich in Dirmingen herum gesprochen haben:

Dirminger Hausnamen

Dirminger Hausnamen

Der Heimat- und Verkehrsverein Dirmingen stellt im Rahmen einer Feierstunde in der Dirminger “Scheune” am kommenden Freitag, dem 11. April um 19.00 Uhr das neue Buch zu den Dirminger Hausnamen der Öffentlichkeit vor. Unser Buch wird unter dem Titel “Dirminger Hausnamen” – Unser Ort erzählt aus alter Zeit” in einer Auflage von 300 Büchern erscheinen und 216 Seiten umfassen.

Dabei haben die Buchautoren des HVV 130 Hausnamen von A wie „Abbels“ bis Z wie „Zimmperersch“ erfasst und erklärt, wobei jeder Hausname auf einer oder mehreren eigenen Seiten behandelt wird.

Nahezu alle Hausnamen sind mit nachprüfbaren Quellen wie den Tauf- und Sterbebüchern der Kirchengemeinden oder anderen Urkunden und Dokumenten  belegt.

Außerdem ist es das erste Buch im Saarland, das sich in dieser Form ausschließlich mit dem Thema „Hausnamen“ beschäftigt.

Ein Alleinstellungsmerkmal, auf das wir vom Heimat- und Verkehrsverein Dirmingen auch ein bisschen stolz sind!

Die Autoren haben großen Wert auf einen bestmöglichen Druck des Buches in einer aufwendigeren (und damit teuereren) Fadenbindung gelegt. Auch die Druckqualität der Bilder wird die Leser überzeugen.

Das Buch  erscheint im Jubiläumsjahr zum 65 – jährigen Bestehen des Heimat- und Verkehrsvereins Dirmingen, der im Mai 1949 gegründet wurde.

Das Werk bietet neben einer grundlegenden Einführung in das Thema „Hausnamen” und “Hausnamenforschung“ zudem mit fast 200 Fotos einen großen Bildanteil, da zu jedem Haus jeweils alte und neue bzw. aktuelle Bilder gegenübergestellt werden.

Ein umfangreicher Anhang erzählt viele kleine Geschichten neben dem eigentlichen Thema, so u. a. die Geschichte der Kalkgewinnung in Dirmingen (“Kalkstollersch”), ein unterhaltsamer Mundarttext über die “Käschde – unn Nussbääm” (“Käschdebaams”)”, Gedichte von Dirminger Hausnamenträgern (“Schorsche Peter” und “Abbels Neggel”), eine Übersicht der häufigsten und seltensten Berufe in Dirmingen oder auch einen Rückblick auf das ehemalige Bauerndorf Dirmingen und seine typischen Bauern- und Arbeiterbauernhäuser.

Das Hausnamen – Buch wird zu einem Preis von 25 Euro zum Verkauf angeboten.

Verkaufsstellen in Dirmingen ab dem 14. April sind die Filiale der Sparkasse Neunkirchen sowie Elektro Wagner im Zentrum Alte Mühle zu den üblichen Geschäftszeiten.

Auch die Mitglieder des Autorenteams, Hans Baltes, Rudi Hell, Rudi Kiefer, Reiner Kiefer und Ernst Lutz werden den Interessenten gerne behilflich sein, ein Buch zu erwerben. Rufen Sie uns dazu einfach an!

Der Heimat- und Verkehrsverein lädt hiermit die Dirminger Bevölkerung sowie alle an der Orts- und Heimatgeschichte Dirmingens  interessierten Mitbürger sind herzlich zu dieser Veranstaltung ein!