Traditionelle Martinsfeier der Kolpingsfamilie auf dem Rothenberg

Jedes Jahr um den 11.November ertönen die altbekannten Lieder: “Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne” oder “Ich geh mit meiner Laterne, und meine…” Auch in diesem Jahr findet wieder die traditionelle Martinsfeier der Kolpingsfamilie Dirmingen auf dem Rothenberg statt.

Martin von Tours war als Soldat in der Stadt Amiens in Frankreich stationiert. An einem kalten Wintertag soll ihm, der Legende nach, ein Bettler begegnet sein. Der arme Mann hatte kaum Kleidung am Leib und hatte nichts zu essen. Während alle Menschen den Bettler ignorierten, beschloss Martin zu helfen. Martin von Tours teilte mit dem Schwert seinen langen Mantel und gab die Hälfte dem armen Mann. Die Mantelteilung symbolisiert bis heute die Barmherzigkeit des Heiligen Sankt Martin. In der darauffolgenden Nacht soll dem schlafenden Martin Jesus Christus erschienen sein. Für den heiligen St. Martin war dieser Traum ein Zeichen. Als Konsequenz trat er aus der Armee aus und stellte sich ganz in den Dienst Gottes. Später wurde Martin sogar zum Bischof erkoren.

Weiterlesen

272. „Derminga Kerb“ erfüllt alle Erwartungen – „Kerwe-Lisje“ Jana und „Kerwe-Hennes“ Philipp schwingen das Zepter zur „Kerb“

In der Zeit vom 27.10. – 29.10.18 wurde, an drei wunderbaren Festtagen, die 272.“Derminga Kerb“ gefeiert. Das bunte Treiben fand in allen Dirminger Gaststätten, auf dem Festplatz sowie im Feuerwehrgerätehaus oder auf dem Oktoberfest des SV Dirmingen statt.

Trotz mäßigem Wetter folgten auch in diesem Jahr zahlreiche Gäste, aus der gesamten Region, der Einladung zur „Derminga Kerb“. Bereits zur Ausgrabung des „Kerwepaares“, am Samstag, 27.Oktober am „Kläse Keller“, waren zahlreiche Schaulustige gekommen. Um 16:15 Uhr küsste unser Ortsvorsteher Manfred Klein das „Kerwe-Lisje“, Jana Klein, und ihren „Kerwe-Hennes“, Philipp Feld, wach. Unter dem Jubel der Spalier-stehenden Kulturaner, der Dirminger Straußjugend und der stimmungsvollen Blasmusik des Fanfarenzugs Humes machte sich der „Kerwe-Umzug“ auf, in Richtung Festplatz.  

Weiterlesen