Ortsrat Dirmingen konstituiert sich

Am Freitag, dem 18. Juli 2014 um 20:00 Uhr war die erste konstituierende Sitzung des Ortsrat Dirmingen im Nebenraum der Borrwieshalle angesetzt.

Die Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset konnte 10 der neu gewählten Ratsmitglieder begrüßen, ein Ortsratmitglied ließ sich aus beruflichen Gründen entschuldigen. Auch begrüßen konnte Frau Müller-Closset interessierte Bürger aus Dirmingen.

 

Konstituierende Sitzung
Als konstituierende Sitzung (von lateinisch constituere für festsetzen, beschließen) wird das erste Zusammentreten eines neu gebildeten Gremiums bezeichnet, in dessen Rahmen meist wichtige Beschlüsse gefasst werden. In dieser ersten Sitzung werden zumeist der Vorsitzende des Gremiums und dessen Stellvertreter gewählt, eine Geschäftsordnung erlassen und andere organisatorische Fragen geklärt.

Die Bürgermeisterin bedankte sich bei den ausscheidenden Ortsratsmitgliedern und begrüßte die neuen Mitglieder. Als nächster Tagesordnungspunkt wurde der Ortsvorsteher und sein Stellvertreter gewählt. Mit großer Mehrheit wurden der bisherige Ortsvorsteher Manfred Klein, sowie sein Stellvertreter Frank Klein wieder gewählt. Nach der Wahl wurden die Mitglieder des Ortsrates von der Bürgermeisterin per Handschlag verpflichtet und der neue, alte Ortsvorsteher Manfred Klein übernahm anschließend das Wort. Auch er dankte den ausscheidenden Ortsratsmitgliedern und begrüßte die neuen Ratsmitglieder in der Runde. Die CDU-Fraktion im Dirminger Ortsrat hat sich stark verjüngt, was der Ortsvorsteher als positiv ansah. Er erhofft sich für die Zukunft von den jungen Kommunalpolitikern Impulse und Anregungen und möchte im Ortsrat konstruktiv zusammenarbeiten um gemeinsames für Dirmingen zu leisten.

Manfred Klein ließ die Arbeit des Ortsrates in den letzten Jahren Revue passieren und gab einen Ausblick auf die Zukunft. So muss eine gute Lösung in der Frage der oft und heiß diskutierten Kindertagesstätte Dirmingen kommen. Manfred Klein sprach an, dass eine weitere Priorität auf die dringend notwendige Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs für die Dirminger Bürger liegt. Das jetzige Fahrzeug ist alt und erfüllt nicht mehr die Anforderungen der heutigen Zeit. Der Ortsvorsteher führte aus, dass es hier wie im beruflichen Leben ist. Wer gutes Werkzeug hat kann gut und effektiv und mit Spaß arbeiten.

Nach dem offiziellen Ende der Ortsratsitzung bestand die Möglichkeit zu gemeinsamen Gesprächen mit den engagierten Kommunalpolitkern und interessierten Bürgern. Bleibt noch, den gewählten Volksvertretern Erfolg in Ihrer Arbeit für Dirmingen zu wünschen.

Fest der evangelischen Kindertagesstätte

Unter dem Motto “Alte Wege verlassen – neue Wege gehen” findet am 29. Juni 2014 ein Fest anlässlich des Übergangs der evangelischen Kita in die kommunale Trägerschaft der Gemeinde Eppelborn statt.

Evangelischer Kindergarten DirmingenDer evangelische Kindergarten wird zum 01. August in die Trägerschaft der Gemeinde Eppelborn übergeleitet. Damit wird sie zu einer kommunalen Einrichtung. Mit diesem Übergang geht eine lange Ära zu Ende. Seit 1927 gibt es den evangelischen Kindergarten in Dirmingen. Eine lange Zeit, in der viele Kinder diesen Kindergarten durchlaufen haben. Diese Kinder sind heute Eltern oder Großeltern. Der evangelische Kindergarten leistete über Jahrzehnte hinweg eine sehr gute Arbeit in Dirmingen und man kann es sich kaum vorstellen, dass es keinen Kindergarten in der Trägerschaft der evangelischen Kirche mehr geben wird. Aber alles verändert sich und man muss alte Wege verlassen und neue Wege gehen.

Unter diesem Motto findet am 29.Juni 2014 um 14 Uhr ein Festgottesdienst in der ev. Kirche statt. Anschließend trifft man sich zu einem Fest am Kindergarten oberhalb der Kirche. Alle Menschen die sich mit dem Dirminger Kindergarten verbunden fühlen, sind herzlich eingeladen an dem Fest am Kindergarten teil zu nehmen.

Program Abschlussfest des ev. Kindergarten