Heimatliche Bilderabende 2016 waren gut besucht

Der Vorverkauf in 2016 lief etwas schleppend an, so war das Gefühl des “Heimatlichen-Bilderabend-Teams” im Vorfeld der Bilderabende am 14. und 15. Oktober in der alten Scheune in Dirmingen.

Da viele Bürger der Meinung waren, dass es sich um das selbe Programm wie im Jahr 2015 handelte, musste seitens der Werbung nachgebessert werden. Dies wurde im Vorfeld auch sogleich umgesetzt und so kam wieder Schwung in den Vorverkauf. So konnte das Team auch im Jahre 2016 alle Stühle besetzen und den Gästen ein reichhaltiges Benefizprogramm bieten. Es gab wieder mehrere Blöcke mit historischen Bildern aus der Geschichte von Dirmingen. Mundartvorträge und musikalisches Rahmenprogramm rundeten die Abende ab.

Der Erlös wird für die Heimat- und Denkmalpflege in Dirmingen eingesetzt. Die Geldübergabe wird, genau wie im letzten Jahr, an der Eröffung des Weihnachtsmarktes 2016 durchgeführt. Zur Zeit wird das Projekt des letzten Jahres, ein neues Denk-/Mahnmal, an der Einsegnungshalle auf dem Dirminger Friedhof errichtet. Es sollte wohl bis zum 28.Oktober aufgestellt worden sein. Die Einweihungsfeier ist zum Volkstrauertag (13.11.16) geplant.

Wir möchten uns herzlich bei den Besuchern der beiden heimatlichen Bilderabende bedanken. Nur durch Euren Besuch war es möglich die Erinnerung an die Opfer der beiden Weltkriege am Leben zu erhalten. Wofür der Erlös des Jahres 2016 eingesetzt wird, wird noch entschieden. Ein weiterer Dank geht an das Team, das die Veranstaltungen ehrenamtlich für die Heimat- und Denkmalpflege durchführt. Hier zu nennen wäre:

NameFunktion
Reimund KleinModeration
Marion KleinModeration
Hans-Peter HoffmannMundartbeiträge
Hans-Werner GuthörlPräsentation Bilder &
Technische Gestaltung
Frank KleinPräsentation Bilder &
Organisation
Manfred Gabler (MAC)Musikalisches Rahmenprogramm
Ralf WagnerVideotechnik
Uwe SchulzTechnische Vorführung
Melanie KleinOrganisation und Service
Christa KöhlService Verkauf
Stefan BrückService Verkauf
Tanja GordnerVorverkauf
Jürgen GordnerVorverkauf
Evangelische KirchengemeindeKostenfreie zur Verfügungstellung der Räumlichkeit "Alte Scheune"
Gemeinde EppelbornErstellung Plakate
Zur Verfügungstellung von Beamer und Leinwand

Unterstützung fand das Team auch durch die Gemeinde Eppelborn, sowie durch die evangelische Kirchengemeinde Dirmingen. Auch für diese kostenfreie Unterstützung möchten wir uns bedanken.

Überbrückungslöschfahrzeug für Dirmingen angeschafft

Die Bürger der Gemeinde wundern sich zur Zeit, dass in Dirmingen ein Löschfahrzeug mit neonfarbener, hellroter Lackierung unterwegs ist. Dieses Löschfahrzeug trägt zur Zeit noch nicht die Aufschrift der Gemeinde Eppelborn. Dies wird sich aber in den nächsten Tagen ändern.

Löschfahrzeug LF16

Überbrückungs-Löschfahrzeug LF16

Dirmingen erhält in naher Zukunft ein Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20. Dies sieht die Planung im Brandschutzbedarfsplan so vor. Der Gemeinderat hat bereits die Gelder beschlossen und die Verwaltung und die Feuerwehr sind in der Beschaffungsphase. Das über 33 Jahre alte Löschfahrzeug LF16 des Löschbezirk Dirmingen kam in diesem Frühjahr nicht mehr über den TÜV und musste stillgelegt werden (siehe Bericht – hier klicken). Man erhoffte sich, dass es noch einmal über den TÜV kommen würde. Diese Hoffnung wurde aber leider nicht erfüllt. Die Folge war, dass die Feuerwehrkameraden aus Dirmingen nur noch ein Löschfahrzeug LF8, ohne Wassertank, zur Verfügung hatten. Da die Anschaffung neuer Löschfahrzeuge ein großer Aufwand bedeutet und dies auch Zeit kostet, entschloss man sich für die dazwischenliegende Zeit ein gebrauchtes Löschfahrzeug LF16, Baujahr 1992, anzuschaffen.

Dieses Löschfahrzeug, mit eingebautem 1600 Liter Wassertank, wurde mit viel Engagement der Dirminger Feuerwehrleute dann einsatzbereit gemacht. Der Feuerwehr und der Gemeindeverwaltung liegt die Sicherheit der Bürger am Herzen. Mit der Anschaffung dieses Löschfahrzeugs LF16 hat man es geschafft, die Zeit bis zur Lieferung des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20 zu überbrücken. Das nun angeschaffte Fahrzeug wird aber auch zukünftig in der Gemeinde verbleiben und dem Fuhrpark der Feuerwehr angehören. Der Löschbezirk Dirmingen ist in der Gemeinde Eppelborn ein sehr aktiver Löschbezirk mit einer guten Jugendarbeit. Eines der Ziele der Dirminger Feuerwehrleute ist die nachhaltige Sicherung des Standort Dirmingen. Mit dem Neubau der Kindertagesstätte am Feuerwehrgerätehaus erhofft man sich auch weiterhin eine gute Nachwuchsbildung. Verfolgt man die Presse und besucht man die Internetseiten der Feuerwehren in Deutschland, stellt man fest, dass überall engagierte Feuerwehrleute gesucht werden. Wir sind hier in Dirmingen personell noch gut aufgestellt. Dennoch sind wir immer erfreut, wenn sich Bürger in unserem Dienstbetrieb engagieren wollen. Wir freuen uns über jeden Neuzugang. Natürlich muss man sich bewusst sein, dass der Dienst zum Wohle der Bürger mit viel Ausbildungs- und Übungsdienst einhergeht.

Die Arbeit in der Feuerwehr macht aber auch Spaß. Man lernt viel dazu, lernt auch neue Leute kennen. Gerade für Neubürger eines Dorfes bringt das Engagement in der Feuerwehr neue Kontakte. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man anderen Menschen in Not helfen kann. Man muss auch nicht unbedingt ganz jung sein, um Mitglied in der Feuerwehr zu werden. Ein Arbeitskollege fand den Weg zur Feuerwehr im Alter von 43 Jahren und hat aktuell seine Grundausbildung durchlaufen. Er ist begeistert.

Wollen Sie noch mehr über das Löschfahrzeug wissen, so besuchen Sie die Seite der Feuerwehr Eppelborn. Klicken Sie hier: Löschfahrzeug LF16 Dirmingen