Untertage-Mannschaftstransportwagen wird installiert

Endlich ist es soweit. Der in 2013 beschaffte Untertage-Mannschaftstransportwagen wird in der Ortsmitte aufgebaut. Im Vorfeld musste Ortsvorsteher Manfred Klein einiges klären und regeln. Diese Woche wird unter der Federführung von Michael Polotzek mit dem Bau des Schienenstranges begonnen.

personenwagen_640_002Der Transportwagen wird nach dem Bau des etwa 4m Schienenstranges mit einem Kran darauf gesetzt. Im weiteren Zuge wird er abgeschliffen und mit neuer Farbe versehen. Ein Schild wird zukünftig seinen früheren Einsatzbereich und weitere Daten dokumentieren. Der Heimat- und Verkehrsverein Dirmingen bemühte sich mit der Unterstützung von Ortsvorsteher Manfred Klein, der Gemeinde Eppelborn und der RAG, dieses Relikt aus Bergbauzeiten zu uns nach Dirmingen zu holen (Zum Bericht anklicken).

Mitglieder des Heimat- und Verkehrsverein bei der Begutachtung des Untertage-Mannschaftstransportwagens.

Mitglieder des Heimat- und Verkehrsverein bei der Begutachtung des Untertage-Mannschaftstransportwagens.

Neues Löschfahrzeug für Dirmingen

In den letzten Wochen wurde im Rathaus in Eppelborn der Brandschutzbedarfsplan verabschiedet. Dieser Bedarfsplan ist die Fortschreibung des ersten Planes aus dem Jahr 2009 und legt den Weg für die nächsten 5 Jahre fest.

Seit über 31 Jahre leistet der alte LF16 seinen Dienst für Dirmingen. (Bild: Hans-Werner Guthörl)

Seit über 31 Jahre leistet der alte LF16 seinen Dienst für Dirmingen. (Bild: Hans-Werner Guthörl)

Es werden die nächsten Jahre viele Gelder in die Sicherheit der Bürger der Gemeinde Eppelborn investiert. Eine große Anschaffung, die im Jahr 2016 realisiert wird, ist ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF20) für Dirmingen. Dieses Fahrzeug ersetzt den über 31 Jahre alten LF16 und ist mit einem Technische Hilfeleistungssatz ausgestattet. Im Zuge der Investitionen wird auch die veraltete Alarm- und Ausrückeordnung der Gemeinde Eppelborn auf neue Beine gestellt. So ist von der Wehrführung vorgesehen, dass die Dirminger Feuerwehrleute, mit dem Löschbezirk Eppelborn zusammen, die Autobahn A1 mit betreuen. Das macht dahingehend auch Sinn, weil wir in Dirmingen direkt an der Autobahn liegen und sehr schnell dort auch Hilfe leisten können. Fahrzeuge des Typ HLF20 gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie haben ein LKW Fahrgestell und bewegen sich in einer Gewichtsklasse von 15-18 Tonnen. Es sind allradgetriebene Fahrzeuge und besitzen einen Wassertank, der je nach Ausführung zwischen 2000 und 4000 Liter Wasser fassen kann. Auf dem Fahrzeug installiert ist ein Technische-Hilfeleistungssatz, auch im Volksmund “Schere und Spreitzer” genannt. Damit kann die Feuerwehr ein verunfalltes Fahrzeug zerlegen, um eingeklemmte Personen zu retten.

Das moderne HLF 20 des Löschbezirk Oberbexbach

Das moderne HLF 20 des Löschbezirk Oberbexbach

Das moderne HLF 20 des Löschbezirk Oberbexbach

Das moderne HLF 20 des Löschbezirk Oberbexbach